Startseite Städte TOUR :  Herford

Stadt Hannover

Liste   nach Buck / Meier
mit Verweisen auf die einzelnen Münzen dieser Seite

Unterscheide 'Varianten' von 'Zwischennummern', z.B.:
Buck/Meier 217 a = Variante a von Nr.217.   //   Nummer Buck/Meier 217a = Nr.217a.

Teil 3 :  Hannover 1666-1674 (Buck/Meier 239-295)
.


Münzmeister Andreas Schele, 12.10.1666 - 27.11.1674 :   Zeichen A·S·


Taler 1666, AS.     Ø 44 mm.   Buck/Meier 241; Dav.5399.
✮❃✮HANNOVER❃ANNO✮❃✮ - 1666   //   LEOPOLD:I·D·G·ROM:IMP·SEMP·AUGUST·


1/2 Taler 1666.     Ø 37 mm, 14,21 g.   Buck/Meier 242.
✱HANNOVER✱ANNO✱ - 1666   //   LEOPOLD·I·D·G·ROM·IMP·SEMP·AUG·


4 Mariengroschen 1666 AS.     Ø 21 mm, 2,51 g.   Buck/Meier 246.
Vs.:   ✼HANNOVER✴1666✼  -  Dreiblatt zwischen A - S, darüber schwebt Löwe.
Rs.:   ✼VON·FEINEM·SILBER   -   ·IIII· | MARIE· | GROS· | ✴


2 Mariengroschen 1666 AS.     Ø 19 mm, ca.1,2 g.   Buck/Meier 247 a.
✼HANNOVER✴1666✼   //   VON·FEINEM·SILBER✼   -   ·II· | MARI | GR· | •-


1/24 Taler 1666 Typ II (Groschen).     Ø 22 mm, 1,70 g.   Buck/Meier 248a.
Vs.:   MO·NO·CIV·HANNOVER·   -   Stadtwappen, schwebender Löwe.
Rs.:   LEOPOLD·I·D·G·RO·IM·S·AUG·  -  Reichsapfel mit 24, seitlich 16 - 66 und A - S.


Mariengroschen 1666 Typ II (Groschen).     Ø 21 mm, ca.1,3 g.   Buck/Meier 249a.
Vs.:   ✶HANNOVER·1666   -   Dreiblatt zwischen A - B im verzierten Oval.
Rs.:   MARlEN - GROSChen  -  gekrönte Maria mit Kind, Zepter und Flammenglorie.


4 Gute Pfennig 1666.     Ø ca.17 mm.   Buck/Meier 250 a.
Vs.:   HANNOVER·1666·   -   Dreiblatt zwischen A - S, oben ein Punkt.
Rs.:   ✱ / :IIII: / GUTE / PEN· / ✶   (Stempelbruch)


Einseitiger Pfennig 1666.     Ø 11 mm, 0,31 g.   Buck/Meier 251.
Dreiblatt zwischen A - S, darüber 1666.


Dukat 1667, AS. (Jz. im Stempel aus 1666 geändert).  Ø 23 mm, 3,48 g.  B./M. 252; Friedb.1157.
Vs.:   DUCAT·NOV·CIV·HANNOVER· - 1667   -   Türme zwischen A - S.
Tor ohne Fallgatter, Löwe berührt die Türme.   (AS für Andreas Schele, 1666-74 Münzmeister.)

Rs.:   ✴LEOPOLD·I·D·G·RO·IM·S·AU·✴   -   gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel auf der Brust.
A S sind die Initialen des Andreas Schele, Münzmeister 1666-74 in Hannover.


4 Mariengroschen 1667 Typ I, AS.     Ø 21 mm, ca.2,3 g.   Buck/Meier 253.
Vs.:   ✱HANNOVER✱1667✱
Kleeblatt zwischen A - S durchbricht nicht den inneren Kreis, oben Löwe frei schwebend.
Rs.:   VON·FEINEM·SILBER✱  -  ·IIII· | MARIE | GROS | ••


4 Mariengroschen 1667 Typ II, AS.     Ø 21 mm, ca.2,3 g.   Buck/Meier 253a.
Vs.:   ✱HANNOVER✱1667✱
Kleeblatt zwischen A - S durchbricht unten den inneren Kreis, der Löwe frei schwebend.
Rs.:   VON·FEINEM·SILBER✱  -  ·IIII· | MARIE | GROS | Y   (Y mit 2 Blumen)


2 Mariengroschen 1667.     Ø 18 mm, 1,17 g.   Buck/Meier 254 b.
Vs.:   ✱HANNOVER✱1667✱   -   Dreiblatt zwischen A - S, darüber schwebt Löwe n. links.
Rs.:   ✱VON·FEINEM·SILBER·  -  .II. / MARI / GR· / •·


Dreier 1667 AS.     Ø 15 mm, 0,57 g.   Buck/Meier 257.
Dreiblatt zwischen 16 -67, darüber ·HANNOVER   //   zwischen A - S Reichsapfel mit 3.


6 Mariengroschen 1668 Typ IB, AS.    Ø 30 mm, ca.5,5 g.  Buck/Meier 259a.
✼ HANNOVERANA   //   ✼ MONETA NOVA∗1668   ∗VI∗ | MARIEN | GROS | ✼
Das Kleeblat hat rundliche Blätter. (Spitze Blätter bei Buck/Meier 259)


2 Mariengroschen 1668 AS.     Ø 19 mm, ca.1,2 g.   Buck/Meier 260.
Vs.:   ✼HANNOVER✼1668✼   -   Kleeblatt zwischen A - S, oben Löwe schwebend.
Rs.:   ✼ VON·FEINEM·SILBER·   -   ·II· / MARI / GR·


12 Mariengroschen 1669 AS.     Ø 31 mm.   Buck/Meier 274.
Vs.:   ✱HANNOVER·✱  -  Stadtwappen.
Rs.:   VON FEINEM SILBER∗1669✱  -  ✱XII✱ | MARIEN | GROS· | A ✱ S


12 Mariengroschen 1669.     Ø 31 mm.   Buck/Meier 274var.
Vs.:   ✱HANNOVER·✱  -  Stadtwappen.
Rs.:   VON FEINEM SILBER∗1669✱  -  ✱XII✱ | MARIEN | GROS· | ∗ ✱ ∗   (ohne AS !)


6 Mariengroschen 1669 AS.     Ø 29 mm, ca.5 g.   Buck/Meier 275 a.
Vs.:   ✱HANNOVERANA·  -  Kleeblatt zwischen A - S.
Rs.:   ✱MONETA NOVA✱1669  -  ✱VI✱ | MARIEN | GROS· | ✱


6 Mariengroschen 1669, AS.     Ø 29 mm, 5,58 g.   Buck/Meier 275 b.
Variante: ohne Punkt hinter HANNOVERANA, im Rs.-Feld letzte Rosette sechsstrahlig statt achtstrahlig.


4 Mariengroschen 1669, Typ I.     Ø 21 mm 2,37 g.   Buck/Meier 276.
Typ I: spitzblättrige Kleeblatt zwischen A - S, darüber freischwebender Löwe durchbricht inneren Kreis.

✼HANNOVER✼1669✼   //   VON·FEINEM·SILBER✼   ·IIII· | MARIE | GROS | ·


4 Mariengroschen 1669, Typ II.     Ø 21 mm.   Buck/Meier 276a.
Typ II: grosser Löwe zwischen A - S, schwebt über dem Kleeblatt mit Samenboden.


4 Mariengroschen 1669, Typ III.     Ø 21 mm.   Buck/Meier 276b.
Typ III: grosser Löwe zwischen A - S, steht auf dem Kleeblatt, das den Innenkreis durchbricht.

✼HANNOVER·1669✼   //   VON·FEINEM·SILBER·✼   ·IIII· | MARIE | GROS·
schwebender Löwe zwischen A - S, darunter Kleeblatt mit Samenboden und runden Blättern.
Die drei Typen haben Interpunktionvarianten: 276: a-d; 276a: a-d; 276b: a-s.


2 Mariengroschen 1669 AS.     Ø 19 mm, ca.1,2 g.   Buck/Meier 277.
✱HANNOVER✱1669✱   //   ✱VON·FEINEM·SILBER·   ·II· / MARI / GR· / (Eichel)


Reichstaler 1670, AS.     Ø 46 mm, ca.28,7 g.   Buck/Meier 278 b; Dav.5399.
Vs.:   ·✶·HANNOVER·✶·ANNO·✶· - 1670   -   vollständige Wappen.
Die Türme zwischen A - S ragen bis zum Münzrand. (AS = Andreas Schele, Münzmeister 1666-74).
Der Löwe schwebt zwischen den Türmen. Bezinnte Mauer mit vier Bullaugen und offenem Tor,
im Tor Dreiblatt unter dem Fallgitter.

Rs.:  LEOPOLD·I·D·G·ROM·IMP·SEMP·AUGUST 15 - 31   Titel Ks. Leopold I.
Gekrönter nimbirter Doppeladler, Reichsapfel ohne Wertzahl.


12 Mariengroschen 1670, AS.     Ø 31 mm, ca.7,3 g.   Buck/Meier 279.
Vs.:   ✱HANNOVER·✱   -   vollständige Wappen, schwebender Lowe.
Rs.:  ✱VON FEINEM SILBER∗1670   -   ·XII· | MARIEN | GROS | A✱S


4 Mariengroschen 1670 AS.     Ø 20 mm, ca.2,4 g.   Buck/Meier 280.
Vs.:   ✱HANNOVER✱1670✱   -   schwebender Lowe über Kleeblatt zwischen A - S.
Rs.:  ✱VON·FEINEM·SILBER   -   ·IIII· | MARIE | GROS | ⁕


Dreier 1670 AS.     Ø ca.14 mm, ca.0,65 g.   Buck/Meier 282.
✱HANNOVER✱·✱·   Dreiblatt zwischen A - S   //   Reichsapfel mit Wertzahl 3 zwischen 16 - 70.


12 Mariengroschen 1671.     Ø 30 mm, 6,90 g.   Buck/Meier 284 a.
Vs.:   ✱HANNOVER·✱   -   Stadtwappen.
Rs.:   VON FEINEM SILBER⁕1671⁕   -   ⁕XII⁕ / MARIEN / GROS / •✱•


6 Mariengroschen 1671 Typ II, AS.     Ø 29 mm, 5,66 g.   Buck/Meier 285a d.
@HANNOVERANA·   //   ✱MONETA NOVA⁕1671  -  ∗VI∗ / MARIEN / GROS / ∗ ✱ ∗
(@: wie verdrehte Dreiecke übereinander)


4 Mariengroschen 1671.     Ø 21 mm, 2,44 g.   Buck/Meier 286 a.
Vs.:   ✱HANNOVER✱1671✱   -   Dreiblatt. darüber Löwe n. links.
Rs.:   ✱VON·FEINEM·SILBER  -  .IIII. / MARIE / GROS / ·


12 Mariengroschen 1672 Typ I.     Ø 30 mm, 7,39 g.   Buck/Meier 287 I a/b
Vs.:   ⚛HANNOVER⚛   -  Stadtwappen, die Türme und der zwischen ihnen freischwebende Löwe durchbrechen den inneren Kreis, im geöffneten Tor das Kleeblatt unter Fallgatter.
Rs.:   VON FEINEM SILBER*1672⚛  -  *XII* | MARIEN | GROS | *⚛*.


12 Mariengroschen 1672 Typ II.     Ø 33 mm, 11,29 g.   Buck/Meier 287a.
Vs.:   ✱HANNOVER·✱   -  Stadtwappen, seitlich A - S.
Rs.:   ✱MONETA·NOVA·CIVITATIS·   -   ⁕XII⁕ / MARIEN / GROSCH / 1672 / ⁕


12 Mariengroschen 1673.     Ø 33 mm, 11,34 g.   Buck/Meier 288.
Vs.:   ✱HANNOVER·✱   -  Stadtwappen, seitlich A - S.
Rs.:   ✱MONETA·NOVA·CIVITATIS·   -   •XII• / MARIEN / GROSCH / 1673 / ⁕


24 Mariengroschen 1674, AS.     Ø 36 mm, 17,75 g.   Buck/Meier 291 a; Dav:553.
Vs.:   HANNO - VERANÆ   -   zwischen A - S steht Löwe n.i. auf dem "Kleeblatt".
Rs.:   ✴MONETA NOVA CIVITAT·   -   ✴24✴ | MARIEN | GROSCH | 1674
Zentralpunkt auf beiden Seiten.


12 Mariengroschen 1674.     Ø 30 mm, 6,43 g.   Buck/Meier 292 a.
Vs.:   ⚛HANNOVER·⚛   -  Stadtwappen, die Türme und der zwischen ihnen freischwebende Löwe durchbrechen den inneren Kreis, im geöffneten Tor das Kleeblatt unter Fallgatter.
Rs.:   ⚛VON FEINEM SILBER⚛1674·  -  *XII* | MARIEN | GROS· | *⚛*.


12 Mariengroschen 1674.     Ø 30 mm, 7,30 g.   Buck/Meier 292 b.
Wie vor, aber zusätzlich Mz. A - S im Feld auf der Rs.


6 Mariengroschen 1674 Typ I, AS.     Ø 30 mm, 5,47 g.   Buck/Meier 293.
Vs.:   HANNOVERANÆ 1674   -   Dreiblatt zwischen A - S, darüber Löwe n. links.
Rs.:   ✱MONETA NOVA CIVITAT  -  ∗VI∗ / MARIEN / GROS / ✱


6 Mariengroschen 1674 Typ II, AS.     Ø 30 mm, 5,47 g.   Buck/Meier 293a.
Vs.:   ✱HANNOVERANA   -   großes Dreiblatt.
Rs.:   ✱MONETA NOVA∗1674  -  ∗VI∗ / MARIEN / GROS / A∗S

Am 27. Nov. 1674 wurde die Münzstätte der Stadt Hannover für immer geschlossen.



Zurück zu Teil 1 :  Hannover bis 1600   (Buck/Meier 1-124)
Zurück zu Teil 2 :  Hannover 1616-1666   (Buck/Meier 125-238)


Lit. :
• Buck, H. / Meier, O. :  Die Münzen der Stadt Hannover, Hannover 1935. - Auszüge
• Cunz, R. :  Kleine Münzgeschichte der Stadt Hannover 1438-1674, 30 S., Austellungsführer,
    Hannover 1991.   -   Auszug
• Engelke, B.:  Münzgeschichte der Stadt Hannover, Hannoversche Geschichtsblätter 18(1915),1-219
• Niedersachsen-Slg. F.Popken :  Künker-Auktionen 244/Nr.162, 301/Nr.833-841 & 332/Nr.2289-2348

Startseite Städte TOUR :  Herford